Zurück zu den Neuigkeiten

Blog Mehr Meer - Entlang Englands Küste

Christina Beer, Marketing Assistant

Es ist fast unmöglich bei einer Reise nach England das Meer nicht zu sehen, immerhin befinden wir uns auf einer Insel und der Ozean ist maximal 113 Kilometer entfernt, aber dieses Mal wollte ich bewusst an die Küste. Und um noch einen draufzusetzen: Ich wollte wandern.

Die Küste Englands gilt als absolut bezaubernd und bietet dramatische Landschaften, malerische Fischerdörfer und geschichtsträchtige Städte. Grob kann man die Küstenabschnitte in sechs Regionen aufteilen, von der wilden zerklüfteten Northumberland-Küste, über die langezogene Ostküste von Hull nach Harwich bis zum spektakulären UNESCO-Welterbe Jurassic Coast.

Ich gebe zu, dass meine Wahl im Südwesten Englands anzufangen möglicherweise von einer gewissen Autorin beeinflusst wurde. Immerhin gucken wir die Filme ja eh nur wegen der herrlichen Landschaft, richtig? Also bin ich von London mit dem Zug nach Plymouth gefahren, vorbei an der englischen Rivera, die einen malerischen Vorgeschmack auf das Wochenende gab.

Das maritime Erbe von Plymouth ist überall spürbar und meine erste Erkundung führte mich auf den Spuren der berühmten Mayflower, die hier im Jahre 1620 auf ihrer Reise nach Amerika ablegte. Vor allem die Mischung aus Boutiquen, Kunstgalerien und Cafés entlang der gepflasterten Straßen rund um den Sutton Harbour haben es mir angetan und natürlich die leckeren Meeresfrüchte. Von dort erreicht man auch innerhalb weniger Gehminuten das National Marine Aquarium, das mit über 4.000 großen und kleinen Meerestieren das größte in Großbritannien ist. Ich entschied mich jedoch zur Abrundung des ersten Tages für eine Bootsfahrt um den Plymouth Sound, der langgezogenen Bucht, um „Großbritanniens Ocean City“ vom Wasser aus zu erleben.

Mein zweiter Tag begann früh morgens wieder mit einer kleinen Bootsfahrt, diesmal jedoch nur um innerhalb von fünf Minuten zur Halbinsel Mount Batten überzusetzen. Zu Füßen der neun Meter hohen und runden Festung Mount Batten Tower begann für mich die Wanderung auf dem South West Coast Path nach Dartmouth. Über sanfte Hügel, steileren Küstenabschnitte und sandiger Buchten erreichte ich am späten Nachmittag mein Tagesziel Bigbury-on-Sea. Dort wanderte ich noch über den schönen Sandstrand und „über den Meeresgrund“ zur Burgh Island, wo ich mit Blick auf die weißen Cottages des Ortes zu Abend aß. Auf der kleinen Insel befindet sich noch heute das Art Deco-Hotel, das Agatha Christie als Inspiration für einige Bücher genutzt haben soll. Zurück ging es mit dem einmaligen und riesigen (!) Seetraktor zum Festland für die Nacht. 

Da ich als Anfänger auf der sicheren Seite sein wollte, meine Rückreise abends nach London nicht zu verpassen, entschied ich mich die Route am dritten Tag etwas zu verkürzen. Daher ließ ich schweren Herzens das malerischen Dorf Hope Cove und die bezaubernde Stadt Salcombe rechts liegen und machte mich auf den direkten Weg nach Dartmouth. Durch South Devon Area Of Outstanding Natural Beauty erreichte ich die wunderschöne Stadt am Ufer des malerischen Flusses Dart. Ich muss gestehen, ich war absolut begeistert vom nautischem Charme und den   bunten Häusern des Ortes und überrascht von den unzählige Galerien und raffinierte Restaurants. Nach einer Tour durch das Britannia Royal Naval College, ging es für mich abends zurück in die Hauptstadt.

Zusammenfassend kann ich nur von meinem kurzen Ausflug schwärmen - er hat genau das geweckt, was ich wollte: Lust auf mehr (und Meer!).  Es gibt so viel zu entdecken, erwandern und erkunden, dass ich definitiv mehr Zeit für meine Rückkehr nach Devon und Cornwall einplanen werden und ich kann es kaum erwarten die anderen Küstenabschnitte zu besuchen!

Vorherige Neuigkeiten

Treffen Sie uns persönlich ITB

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich auf der ITB am 08.03.2017 - 12.03.2017 in Berlin zu treffen und die perfekte Tour für Ihre Anforderungen zu erstellen.

Treffen Sie uns persönlich WTM

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich auf der WTM vom 07.11.2016 - 09.11.2016 in London (ExCel, North Hall, stand UKI401) zu treffen und die perfekte Tour für Ihre Anforderungen zu erstellen.

Nachrichten Hotels & More erhält Qualitätslabel „Investor in People“

Der Großbritannien- und Irland-Spezialist Hotels & More aus London erhält die Anerkennung für die Verbreitung und stetige Anwendung des „Investors in People Standards“. Im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems schafft der B2B-Spezialist ein Arbeitsumfeld, in dem sich Mitarbeiter weiterentwickeln und ihr volles Potential ausschöpfen können. Gleichzeitig anerkennt „Investors in People“ damit die kontinuierlichen Verbesserungsprozesse des Paketers im Bereich Nachhaltigkeit, Work Life Balance und sozialer Verantwortung.

Nachrichten Die Republik Irland erhöht die Mehrwertsteuer

Im Jahr 2011 verringerte die Republik Irland ihre Mehrwertsteuer auf Unterkunft und Mahlzeiten von 13,5% auf 9%. Dies wurde vorgenommen, um den Tourismussektor voranzutreiben, da das Land mit einer starken Rezession zu kämpfen hatte. Trotz verschärfter Lobby-Aktivitäten hat die Irische Regierung nun leider die Entscheidung getroffen, den Satz zum 1. Januar 2019 erneut auf 13,5% anzuheben...

News von Hotels & More Karin Urban im Beirat von ETOA

Karin Urban, langjährige Geschäftsführerin des Zielgebietsspezialisten Hotels and More Ltd. und seit September 2017 Non-Executive Director der Muttergesellschaft Tour Partner Group, wurde Anfang November in den Beirat der European Tourism Association (ETOA) gewählt...